Australia Diary

Ich versuche auf Reisen immer mal wieder lustige oder schöne Momente festzuhalten, einfach damit man sie nicht vergisst. Hier mal ein paar Aussschnitte aus meinem Australien Tagebuch:

"Ich finde auf eine Reise zu gehen ist ein ähnliches Gefühl, wie wenn man sich verliebt: Man hat Schmetterlinge im Bauch und man weiß, dass Alles passieren kann, aber es kein Zurück mehr gibt" - Flughafen München, kurz vor dem Abflug




"Es war das schönste Gefühl einfach die Beine über die Reling zu hängen, salziger Wind in den Haaren, das Boot springt in den Wellen und wohin man schaut, nur kristallklares, blaues Meer."

"Ich wünschte ich könnte Wochen in dieser Welt verbringen. Alles ist ganz ruhig. Durch die Wasseroberfläche brechen Sonnenstrahlen. Man schwimmt und plötzlich taucht etwas vor einem auf was man noch nie gesehen hat: ein schillernd bunter Fisch, der einen mit seinen Glubschaugen anschaut, eine Höhle mit Muscheln oder eine Schildkröte, die durchs Wasser schwebt und einen einlädt ihr zu folgen." - nach dem Schnorcheln am Great Barrier Reef
 

"Ich sitze gerade auf dem Boden von unserem Airbnb-Apparment. Wir haben nicht besonders gut geschlafen, was wahrscheinlich an dem Jetlag liegt und daran, dass vor unserer Tür im Dschungel ein Vogel sitzt, der um 5 Uhr morgens ein Geräusch macht, das sich anhört wie eine Sirene."

"Ein Samstag in Sydney: Total verpennt aufstehen, weil man bis 4 in irgendeinem komischen Club war; auf einen Markt in Paddington gehen; in der Sonne sitzten; in Surry Hills durch Record Stores und Möbelgeschäfte stöbern; Salted Coconut & Mango Eis."













"Am Abend sind wir fast aus der Hängematte gefallen vor Lachen und wegen dem Anblick des Sternenhimmels - hat die Welt schon einmal sowas Schönes gesehen??"


















You'll need coffee shops and sunsets and roadtrips. Airplanes and passports and new songs and old songs, but people more than anything else. You will need other people and you will need to be that other person to someone else. A living, breathing, screaming invitation to believe in better things. (Tumblr) 

1 Kommentar:

  1. Ein toller Beitrag. Da bekomme ich das Gefühl, auch dabei gewesen zu sein. <3
    Diese Vögel, die wie eine Sirene klingen, kenne ich. Es ist unglaublich, was für einen langen Atem die haben :D

    Küsschen,
    Camie von http://callingcamie.blogspot.de/

    AntwortenLöschen